Zum Hauptinhalt springen

Rémy Julienne

"Eine Legende ist von uns gegangen."

Rémy Julienne war ein Pionier der car stunts. Er war der Erste nach Gil Delamare, der Technik für die Sicherheit eingesetzt hat. Seine Ideen, Durchsetzungsvermögen und harte Arbeit haben ihm schnell ein internationales Renommee gebracht. Er war stets auf der Suche nach Originalität und sehr mutig in seinen Vorschlägen für die Umsetzung von  Stunts.
Ich hatte das Glück, drei Jahre Teil seines Teams zu sein und habe an seiner Seite alles über Filmstunts gelernt.
Wir hatten extrem viel Spaß, da er ein außergewöhnlicher Erzähler mit hohem Sinn für Komik war. Bis zum Schluss war er voller Leidenschaft für die Stunt-Welt.
Rémy Julienne hat in rund 1.400 Werken mitgewirkt, darunter in den James Bond-Filmen "In tödlicher Mission" und "GoldenEye" sowie den Klassikern "Die Entführer lassen grüßen" von Claude Lelouch und "Leo, der Kriegsheld" von Marcel Camus. Er starb am 21. Januar 2021 mit 90 Jahren an den Folgen einer Corona Infektion. 
François Doge

Zurück